Reit-Safari.de Reiter Reisen Reitsafari Maasai Mara & Deloraine House
  • Reitsafari Maasai Mara & Deloraine House

Kenia: Reitsafari Maasai Mara & Deloraine House

Reiter-Reise in Wildreservaten in Kenia mit 11 Tagen & 10 Nächten

  • Wanderritt mit Unterkunft in geräumigen Zelten und luxuriöser Lodge
  • spektakuläre Tierwelt - grandiose Landschaften – Lake Nakuru

In Kenia wurden Safaris erfunden und das Land ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Das berühmteste Schutzgebiet in Kenia ist zweifelsohne die Maasai Mara, westlich des Rift Valley gelegen. In der Serengeti und der nördlichen Verlängerung, der Maasai Mara und den angrenzenden Gebieten spielt sich alljährlich eines der größten Naturschauspiele der Erde ab, die große Wanderung von ca. 1,5 Millionen Gnus und Hunderttausenden von Zebras. Die Herden grasen zwischen Juli und Oktober meist in Kenia. Die Migration zu erleben ist einzigartig, doch die Maasai Mara ist auch zu anderen Zeiten des Jahres das wildreichste Gebiet von Kenia oder von Ostafrika. Diese fantastische Tierwelt in der offenen Savanne vom Sattel aus zu erleben ist die ultimative Erfahrung für jeden Naturfreund und wesentlich intensiver als vom Geländewagen aus. Zum Abschluss der Safari erleben Sie auf Deloraine die persönliche Note eines großzügigen Landsitzes in Kenia und können im Garten relaxen, ein wenig Polo spielen und die Seen voller Flamingos in der Umgebung erkunden.

Anreise
​Flug von Nairobi über das Kikuyu Hochland und das Great Rift Valley in die Maasai ​​Mara zum Siana Springs Airstrip, Transfer im Geländewagen zum Camp Olare ​​Lamun
Termine
Reitsafaris mit 11 Tagen zu festen Terminen, kleine Gruppen von 5 bis 12 Reitern, ​​immer begleitet von Geländewagen für zusätzliche Tierbeobachtungen außerhalb ​​der Ritte, Nichtreiter willkommen. Termine für exklusive Gruppen und Familien auf ​​Anfrage
Reisezeit
​von Dezember bis März und von Juni bis Oktober, außerhalb der Regenzeiten
Pferde
Vollblüter und Kreuzungen, viele davon aus der eigenen Zucht des Safari-​​Unternehmers, unterschiedliche Temperamente, alle für Polo ausgebildet und nur ​​die besten Polo-Ponies gehen auf Safari
Sättel
​Verschiedene Sättel: englisch, Polo, Wintec-Sättel, französische Trekking- und ​​​australische Stocksättel, unterschiedliche Zäumungen
Reit-Erfahrung
Sie reiten in Gebieten mit Großwild und Raubtieren und sollten Ihr Pferd in allen ​Gangarten sicher kontrollieren können, Erfahrung im Gelände und gute ​​Kondition sind empfehlenswert. Sie sind täglich 4-6 Stunden im Sattel, ​​Reitergewicht maximal 95 kg
Sicherheit
die Ritte werden von zwei erfahrenen Guides begleitet, die für den Notfall ein ​​Gewehr und ein Funkgerät mit sich führen, die Teilnehmer sollten mit Helm reiten
Unterkünfte

​Camps: geräumige Zelte mit Feldbetten, Matratzen, Bettwäsche und Decken, ​​Handtücher, Seife und Taschenlampen, eine Gaslampe pro Zelt, Busch-Toilette pro ​Zelt, Safari-Dusche für je 2-3 Zelte - es gibt keine Elektrizität im Camp ​​
Deloraine: komfortable Zimmer im Landhaus mit Garten

Verpflegung
​Vollpension inklusive Getränke außer Champagner, Wäscheservice

Möglicher Verlauf der elftägigen Safari

Tag 1-

Tag 1

Transfer vom Hotel oder Flughafen zum Wilson Flughafen und Flug zum Airstrip von Siana Springs. Die Route geht über das Kikuyu Hochland und das Great Rift Valley in die Loita Hills. Ihr Guide erwartet Sie und begleitet Sie zum Camp, die Fahrtzeit beträgt ca. 1 Stunde. Am Nachmittag steigen Sie gleich in den Sattel und machen sich mit Ihrem Pferd vertraut. Übernachtung Camp Olare Lamun.

Tag 2-

Tag 2

Der ganze Tag steht für Erkundungen des wildreichen abgelegenen Gebietes zur Verfügung. Je nach Gusto sind Sie zu Pferde, zu Fuß und / oder mit dem Geländewagen auf der Pirsch. Übernachtung Camp Olare Lamun.

Tag 3-

Tag 3

Frühmorgens wird das Camp abgebaut und Sie brechen auf zu einem langen Ritt von fast 50 km. Es geht über hügelige offene Flächen und das Wild wird zahlreicher je mehr Sie sich dem Mara-Öko-System nähern. Wahrscheinlich begegnen Ihnen Herden von Zebras, Gnus, Topi, Giraffen und Gazellen, mit etwas Glück auch Elefanten und Büffel. Das Camp Olare Orok an der Grenze zum Masai Mara Reservat erreichen Sie am späten Nachmittag. In der Nacht sind Löwen und Hyänen im Camp zu hören. Übernachtung Camp Olare Orok.

Tage 4 & 5-

Tage 4 & 5

Zwei Tage mit langen Ritten morgens und nachmittags, Rückkehr zum Camp zum Lunch und für eine Ruhepause für Pferd und Reiter. Oder Sie steigen nach dem Lunch in den Geländewagen für eine Pirschfahrt und Foto-Safari im Reservat. Mit dem Landrover kommen Sie näher an Löwen, Elefanten und Büffel heran und haben jetzt Muße zum fotografieren, denn im Sattel braucht man immer eine Hand frei fürs Pferd. Übernachtung Camp Olare Orok.

Tag 6-

Tag 6

Abbau des Camps am Morgen. Sie reiten in westlicher Richtung über die Mara Plains zum Mara-Fluss, der Grenze des Reservates. Hier muss der Fluss an einer der Furten durchquert werden,  die die Gnus während der Migration nutzen, das geht aber nur bei Niedrigwasser. Dann geht es weiter nach Südwesten zum Mara Triangle zum Picknick Lunch. Frisch gestärkt erklimmen Sie den Soit Olololol Höhenzug, dort ist das Camp in einer Waldlichtung mit herrlichem Panoramablick über die Masai Mara aufgebaut. Übernachtung Camp Soit Olololol.

Tag 7

Sie reiten den Kamm des Höhenzuges entlang in Richtung Südwesten und genießen die herrlichen Aussichten über die Masai Mara. und die Pferde den guten Boden. Mit etwas Glück begegnen Ihnen vielen Wildtieren. Der Weg hinunter auf einem steinigen Rinder-Trampelpfad lässt sich nur zu Fuß bewältigen und die Pferde müssen geführt werden. Gemütlicher Picknick-Lunch im Schatten von Schirmakazien. Anschließend reiten Sie zurück durch das Mara Dreieck entlang der Ausläufer des Escarpments und folgen einem Wildweg auf den Höhenkamm. Hier halten sich gern Herden junger Büffel auf. Übernachtung Camp Soit Olololol.

Tag 8-

Tag 8

Morgens reiten Sie hinunter in die Ebene und an der Gnu-Furt wieder durch den Mara Fluss. Dann geht es in nordwestlicher Richtung weiter und nach dem Picknick-Lunch erreichen Sie den Zeltplatz für die letzte Nacht im Busch. Das Camp steht auf dem Hochufer am Mara Fluss und die Geräusche der nahen Flusspferde werden Sie durch die Nacht begleiten. Das Konzert der Flusspferde ist die Besonderheit des Camps. Übernachtung Mara River Camp.

Tag 9-

Tag 9

Nach dem Frühstück steigen Sie in den Landrover und fahren durch beeindruckende Teeplantagen im Hochland, Kericho ist Kenias wichtigste Teeanbauregion. Unterwegs machen Sie einen Picknick-Lunch im Schatten. Rechtzeitig zum Tee treffen Sie in Deloraine House ein, einem der schönsten Häuser in Kenia aus der Kolonialzeit. Übernachtung Deloraine Cottages.

Tag 10-

Tag 10

Deloraine House ist die Heimat der Reitsafari-Pioniere Tristan & Cindy Voorspuy und gleichzeitig Zentrale von Offbeat Safaris, unserem Partner in Kenia. Um das Haus herum bieten mehr als 2.000 ha Grund ausreichend Platz für einen wunderbaren Garten (5 ha) mit Swimmingpool, Tennisplatz und Croquet-Rasen, ein Polo-Feld sowie Ställe und Wiesen, auf denen ca. 80 Pferde grasen. Deloraine vermittelt den Eindruck einer Reise in die Vergangenheit. Wer mag kann vor dem Frühstück den Besitz im Sattel erkunden. Oder man macht einen Ausflug zu den Seen von Nakuru und Bogoria, die wegen der prächtigen Flamingos berühmt sind. Übernachtung Deloraine Cottages.

Tag 11-

Tag 11

Am Vormittag haben Sie noch Zeit die herrliche Atmosphäre von Deloraine zu genießen, sei es im Garten oder bei einem letzten Ausritt in die Umgebung. Nach dem Lunch fahren Sie nach Nairobi und treten den Heimflug an oder gehen weiter auf Entdeckungsreise in Kenia bzw. an der Küste.

Für mitreisende Nichtreiter gibt es ein eigenes Programm mit Pirschen zu Fuss und im Geländewagen. Zu den Mahlzeiten treffen sich alle Teilnehmer entweder unterwegs oder im Camp.

HINWEISE:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Reise nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist.

Unsere Partner vor Ort behalten sich das Recht vor, den Verlauf des Programmes auf Grund nicht vorhersehbarer Einflüsse zu modifizieren.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen
  • 11 Tage & 10 Nächte Wanderritt mit Lodge-Aufenthalt
  • Unterbringung je 2 Personen pro Zelt
  • 8 Nächte in vier verschiedenen Safaricamps
  • Campingbetten mit Bettwäsche & Decken
  • Gaslampe
  • Busch-Toilette am Zelt
  • gemeinsame Safari-Dusche für 2-3 Zelte
  • 2 Nächte Deloraine in Cottages
  • Vollpension mit Getränken (ohne Champagner)
  • Wäscheservice
  • Bereitstellung der Pferde
  • Pirschfahrten im Landrover und Pirsch zu Fuß mit bewaffnetem Guide
  • Betreuung und Begleitung durch englisch sprechende erfahrene Guides
  • Gepäcktransport während der Safari
  • Flug Nairobi zum Siana Springs Airstrip
  • Gebühren für Schutzgebiete und Reservate
  • Fahrt von der Maasai Mara nach Deloraine und weiter nach Nairobi im Minibus
Nicht eingeschlossene Leistungen
  • Ausgaben persönlicher Art wie Trinkgeld und Souvenirs
  • nicht genannte Leistungen
  • Anreise nach Nairobi
  • Visum für Kenia
  • Impfungen

Informationen zu Reisedaten & Preisen

  • Anreise zu den Terminen lt. Tabelle
  • Durchführung ab 5 gebuchten Reitern, maiximal 12 Reiter
  • Individuelle Programme & Termine auf Anfrage

2019 - Reitsafari Maasai Mara & Deloraine House

11 Tage - 8 Nächte Safari & 2 Nächte im Kolonialhaus

  • Preis pro Person im Doppelzelt ​ € 9.255,00
  • Eintrittsgebühren für Parks und Reservate im Wert von € 1.153,00 enthalten
  • Zuschlag für Zelt zur Alleinbenutzung € 1.335,00
  • Ein ½ Doppelzimmer für Damen oder Herren ist buchbar. Falls sich kein passender Partner anmeldet, fällt der Einzelzimmerzuschlag leider doch an.

Reisetermine & Reisepreise

  • 27.07.2019 bis 06.08.2019  ab € 9.255,00
  • 17.08.2019 bis 27.08.2019  ab € 9.255,00
  • 31.08.2019 bis 10.09.2019  ab € 9.255,00
  • 21.09.2019 bis 01.10.2019  ab € 9.255,00
  • 05.10.2019 bis 15.10.2019  ab € 9.255,00
Video
Reitsafari Maasai Mara & Deloraine House

Anschlussprogramme, die wir empfehlen können und gerne für Sie arrangieren: 

  • Flug-Safari durch Kenia
Kontakt Reit-Safari.de

Persönliche Beratung durch Ali A. Selzer

Wir unterbreiten Ihnen gern ein Angebot nach Ihren persönlichen Vorstellungen für Ihre Traum-Reise.

Kurzinformationen

Reisenummer
  • KE-12-RS
Reisetermine
  • lt. Tabelle
Teilnehmerzahl
  • 5 bis 12 Teilnehmer
Unterkünfte
  • Camp Mara River
  • Camp Olare Lamun
  • Camp Olare Orok
  • Camp Soit Olololol
  • Deloraine Cottages
Reisedauer
  • 11 Tage
Reittage
  • 10 Tage
Reit-Erfahrung
  • Niveau 4
Sattel & Zäumung
  • Australische Stocksättel
  • Französische Trekkingsättel
  • Polo & Wintec-Sättel
  • ​Trensen
Pferde
  • Kreuzungen
  • Polo Ponies
  • Vollblüter
Sprache der Guides
  • englisch

Highlights der Reise

  • Deloraine Cottages
  • Durchquerung des Mara Flusses
  • grandiose Landschaften
  • pures Afrika-Feeling
  • Spektakuläre Tierwelt
  • Wanderung der Gnus

Reiseziele