Wanderritt La Buena Vista
  • Wanderritt La Buena Vista
    Wanderritt La Buena Vista

Spanien: Wanderritt La Buena Vista

Wanderritt auf der Nord- und Südseite der Sierra Nevada mit 8 Tagen & 7 Nächten

  • Ritt zwischen 1.650 m und 3.000 m - Sierra Nevada Nationalpark
  • ursprüngliche Bergwelt - atemberaubende Landschaften und Aussichten

Ein anspruchsvoller Wanderritt durch die östlichen Alpujarra Berge und den Sierra Nevada Nationalpark. Die Route führt über sehr unterschiedliches Terrain und in große Höhenlagen. Während der ersten zwei Tage des Rittes reiten Sie auf den südlichen Berghängen der Alpujarra Berge und folgen uralten Pfaden aus der Maurenzeit und Waldwegen, die die malerischen weißen Dörfer verbinden. Am dritten Tag klettern Sie mit den Pferden auf den Peñon del Puerto und bleiben auf dem Höhenweg auf ca. 2.700 m, der Sie in östlicher Richtung nach Puerto del Lobo und Altos de San Juan bringt. Ein schier unendliches Panorama von Bergen und Almen vermittelt Ihnen ein unbeschreibliches Gefühl von Weite und Ursprünglichkeit des Gebietes. Auch am vierten Tag bleiben Sie in einer Höhe zwischen 2.000 m und 2.500 m, die Route führt durch hochgelegene Sommerweiden und Waldgebiete auf den Nordhängen. Am fünften Tag bewältigen Sie und die Pferde einen Pass mit 3.000 m auf der Südseite der Sierra Nevada und der Sierra de Trevelez. Dann machen Sie sich auf den Weg zurück zu den Ställen, meist auf Waldwegen und steigen hinab auf 1.600 m.
Für diesen Ritt sind gute Kondition und fundierte Fitness erforderlich, denn Sie bewegen sich großen Höhen und die Pferde müssen an mehreren Tagen bis zu einer Stunde geführt werden, um schwieriges und steiles Gelände zu bewältigen.

Anreise
Flug nach Malaga und Transfer mit ca. 2,5 Stunden auf Vorbestellung, Flug nach Granada und Anfahrt ca. 1,5 Stunden, Transfer auf Anfrage
Termine
Wanderritt an festen Terminen im Juli mit 8 Tagen & 7 Nächten, Durchführung ab 4 Reitern, private Termine auf Anfrage
Reisezeit
nur im Juli, damit die Wege und Pässe frei von Eis und Schnee sind
Pferde
Andalusier und Andalusier-Kreuzungen mit Arabern und anderen Rassen
Sättel
Vielseitigkeitssättel, Trailsättel, unterschiedliche Zäumungen
Reit-Erfahrung
sicher in allen Gangarten und Erfahrung im Gelände, körperliche Fitness erforderlich, weil auf schwierigen und steilen Ab- und Aufstiegen die Pferde geführt werden, maximal 90 kg
Sicherheit
Ritte werden begleitet von erfahrenen Guides, Teilnehmer sollten mit Helm reiten
Unterkünfte

Casa La Sevillana - komfortables Hotel in Bubion
Hotel Fragua - komfortabes Hotel in Trevelez mit Pool
Hotel Berchules - komfortables Hotel in Berchules mit Pool

einfaches Hotel in Valor

Berghütte Postero Alto

Verpflegung
Vollpension beginnend mit dem Abendessen am ersten Tag, endend mit dem Frühstück am Abreisetag

Der Ritt führt über sehr unterschiedliches Terrain und in große Höhenlagen. Sie erleben jeden Tag ein neues spektakuläres Panorama mit atemberaubenden Ausblicken auf die grandiose Bergwelt und das Mittelmeer. Während der ersten zwei Tage des Rittes reiten Sie auf den südlichen Berghängen der Alpujarra Berge und folgen uralten Pfaden aus der Maurenzeit und Waldwegen, die die malerischen weißen Dörfer verbinden. Dann wechseln Sie auf die Nordseite der Sierra Nevada. Für diesen Ritt sind gute Kondition und fundierte Fitness erforderlich, denn an zwei Tagen bewegen Sie sich in Höhenlagen zwischen 2.700 m und 3.000 m. An drei Tagen müssen die Pferde bis zu einer Stunde geführt werden, um schwieriges und steiles Gelände zu bewältigen. Sie sind für 6 Nächte in komfortablen Unterkünften untergebracht Eine Nacht verbringen Sie hoch oben in den Bergen in einer Schutzhütte und dort gibt es nur Mehrbettzimmer und Sie sollten einen Schlafsack im Gepäck haben.

Tag 1  Anreise nach Bubion -Blick auf das Dorf Poqueira unterhalb der Ställe

Tag 1 Anreise nach Bubion

Abholung vom Flughafen Malaga zu bestimmten Zeit und bei Vorbestellung. Die Fahrt geht zum malerischen Dorf Bubion und dauert gut zwei Stunden. Sie wohnen im komfortablen Gästehaus Casa Sevillana und treffen Ihre Gastgeberin am Abend zum gemeinsamen Dinner in einem Restaurant in der Nähe.

Tag 2  Trevelez-Auf dem Weg zum Dorf Trevelez

Tag 2 Trevelez

Frühstück im Gästehaus und Fahrt zum Stall, wo Sie Ihr Pferd kennenlernen. Der Ritt geht in östlicher Richtung zum Dorf Trevelez und beginnt mit einem steilen Anstieg zu einem alten Reit- und Handelsweg, der entlang uralte maurischer Bewässerungskanäle führt und vorbei an Schaf-Farmen und kleinen Gehöften. Auf der Höhe von 1.950 m erreichen Sie den bereiten Hauptforstweg und folgen ihm für die nächsten 5 – 6 km, eine gute Strecke für lange Galoppaden durch die Pinienwälder. Dann geht es weiter auf einem Pfad bis zu einem Platz mit Panorama-Aussicht über die Contraviesa Berge und bis zum Mittelmeer. Hier machen Sie Pause für einen köstlichen Picknick-Lunch mit Salat und Wein. Frisch gestärkt beginnen Sie den etwa einstündigen Abstieg in die Schlucht „Barranco de la Vina“, an manchen Stellen müssen die Pferde geführt werden. Unten angekommen treffen Sie auf einen Feldweg, der nach Trevelez führt, das Sie nach einer weiteren Stunde erreichen. Das malerische Dorf liegt auf 1.486 m und ist berühmt für den exzellenten luftgetrockneten „Jamon Serrano“. Sie übernachten im komfortablen Hotel La Fragua im alten Berber-Viertel, wo auch das Abendessen serviert wird. Das Hotel hat einen Swimming Pool. Ca. 6 Stunden im Sattel.

Tag 3  Berchules-Unterwegs von Trevelez nach Berchules

Tag 3 Berchules

Die Pferde stehen in einem Stall im Dorf und Sie machen einen Spaziergang durch die Gassen zum Dorfbrunnen, um die Pferde zu tränken. Dort steigen Sie in den Sattel und reiten hinunter zum Fluss und überqueren ihn. Ihr Weg führt weiter in Richtung Osten zum Dorf Berchules, Ihrem Tagesziel. Sie folgen jetzt erneut einem jahrhundertealten Pfad entlang historischer maurischer Bewässerungskanäle, der sich später durch schöne Eichen- und Pinienwälder den Berg hinaufwindet auf die Hochalmen der Sierra Juviles. Der Halt für den Picknick-Lunch ist in einem Eichenwald oberhalb vom Dorf Juviles. Sie reiten durch den Wald bis zu einem großen Feldweg und beginnen mit dem steilen Aufstieg zu den kleinen Höfen oberhalb von Berchules. Zum Dorf hinunter führt ein Pfad, den Sie zu Fuß innerhalb von 30 Minuten bewältigen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Berchules, das auch einen Swimming Pool hat. Ca. 6 Stunden im Sattel.

Tag 4  Valor-Augstieg zum Penon del Puerto

Tag 4 Valor

Der heutige Tag wird recht lang und führt auf die Höhen der östlichen Gipfel der Sierra Nevada. Der Tag zeigt Ihnen eine atemberaubend schöne Bergwelt und spektakuläre Aussichten. Am Morgen folgen Sie einem alten Pfad, der sich durch das Tal bergauf schlängelt. Dieser Pfad wurde vor mehr als 1.000 Jahren angelegt und ist ein hervorragendes Zeugnis der Handwerkskunst seiner Erbauer. Nach ein paar Stunden gelangen Sie auf einen der breiten Fortwege und können Ihrem Pferd die Zügel für einen befreienden Galopp geben. Nachdem Verlassen des Tales von Berchules reiten Sie für lange Zeit über relativ kahle Berge hinauf zum Berg Peñon del Puerto mit 2.760 m Höhe. Von hier aus folgen Sie dem Bergrücken in östlicher Richtung zum Berg Altos do San Juan (2.780 m) und beginnen einen Abstieg von ungefähr 600 Höhenmetern. Für manche Passagen müssen die Pferde geführt werden und Sie erreichen wieder die Baumgrenze. Die Pferde werden in einem Wald für die Nacht versorgt und Sie werden zu Ihrem Hotel in dem kleinen Dorf Valor gefahren. Abendessen und Übernachtung in Valor. Ca. 9 Stunden im Sattel.

Tag 5  Postero Alto -Puerto del Lobo

Tag 5 Postero Alto

Am Morgen fahren Sie zurück zu den Pferden, helfen beim Tränken und Satteln. Dann machen Sie sich auf den Weg zum Höhenzug Puerto de Lobo, um auf die Nordseite der Sierra Nevada zu gelangen. Zunächst steigen Sie weitere 400 Höhenmeter hinab und folgen später engen Trampelpfaden von Rindern und Schafen, die auf einer Höhe von 2.000 bis 2.400 m an der Nordseite der Sierra Nevada verlaufen. Die sommerlichen Hochalmen sind voller Blüten und durchzogen von Bächen und Wasserläufen, weiter unten wachsen auch Pinien. Von hier haben Sie traumhafte Aussichten über die Region des Altiplano und die fruchtbare Hochebene von Guadix. Die heutige Nacht verbringen Sie in der Berghütte von Postero Alto in der Höhe von 1.990 m, eine von nur zwei bewirtschafteten Hütten in der Sierra Nevada. Es gibt nur Mehrbettzimmer und eine gemeinschaftliche Dusche. Bitte bringen Sie einen Schlafsack und ein Handtuch mit, die Hütte stellt Bettlaken. Abendessen und Übernachtung Postero Alto. Ca. 7 Stunden im Sattel.

Tag 6  Trevelez -Verschnaufpause für Pferd und Reiter

Tag 6 Trevelez

Ein weiterer spektakulärer Tag mit atemberaubenden Aussichten erwartet Sie. Der Morgen ist eine Herausforderung für Pferd und Reiter mit einem Anstieg auf fast 3.000 m. Wenn der Winter schneereich war, werden noch einige Schneefelder vorhanden sein. Sie reiten über den Gipfel und beginnen mit dem Abstieg zum Tal von Trevelez auf der Südseite der Sierra Nevada. Enge Pfade und alte Bewässerungskanäle verlaufen parallel zu Bergrücken und Schluchten, später reiten Sie durch Pinien- und Eichenwälder je näher Sie dem Dorf Trevelez kommen. Unterwegs genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf die beiden höchsten Berge von Festland Spanien, den Mulhacen (3.486 m) und den Alcazaba (3.378 m). Heute müssen die Pferde auf mehreren Abstiegen geführt werden, der längste und letzte Abschnitt führt direkt in das Dorf von Trevelez und dauert etwa eine Stunde. Abendessen und Übernachtung im komfortablen Hotel La Fragua mit Swimming Pool. Ca. 9 Stunden im Sattel.

Tag 7  Bubion-Atemberaubende Aussicht

Tag 7 Bubion

Sie führen die Pferde wieder vom Stall zum Dorfbrunnen und verlassen den zauberhaften Ort. Sie folgen den Forstwegen durch Pinien- und Eichenwälder und genießen unterwegs die herrlichen Ausblicke auf die Contraviesa Berge und das Mittelmeer. Auf den breiten Wegen ergeben sich gute Gelegenheiten für einen erfrischenden Galopp. Am Stall verabschieden Sie sich von ihrem treuen Pferd und fahren zu einem späten Mittagessen in einem Restaurant im Dorf Capileira oder Bubion. Am Nachmittag haben Sie noch Zeit zum Einkauf von Souvenirs oder eine ausgedehnte Siesta. Abschiedsessen im Restaurant in Bubion und Übernachtung in der Casa Sevillana.

Tag 8 Abreise

Frühstück im Gästehaus und Transfer zum Flughafen von Malaga bei Vorbestellung oder Fortsetzung der Reise in eigener Regie mit einem Mietwagen.

HINWEIS: Unsere Partner vor Ort behalten sich das Recht vor, den Verlauf des Programmes auf Grund nicht vorhersehbarer Einflüsse zu modifizieren.

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen
  • Reiter-Reise mit 8 Tagen & 7 Nächten
  • Unterbringung je 2 Personen pro Zimmer
  • 2x Halbpension
  • 5x Vollpension
  • 6 Reittage mit Picknick
  • Bereitstellung der Pferde mit Ausrüstung
  • Betreuung während der Ritte durch englisch & spanisch sprechende Guides
  • Transfers ab/bis Flughafen Malaga zu bestimmten Zeiten und nach Vereinbarung
Nicht eingeschlossene Leistungen
  • Ausgaben persönlicher Art wie Trinkgeld & Souvenirs
  • Getränke während Mahlzeiten in Restaurants
  • nicht genannte Leistungen
  • Privattransfer ab/bis Malaga oder Granada
  • Anreise nach Malaga / Granada

Informationen zu Reisedaten & Preisen

  • Anreise lt. Tabelle
  • Durchführung ab 4 Personen möglich
  • Private Termine auf Anfrage ab 4 Personen

2017 - Wanderritt La Buena Vista mit 8 Tagen & 7 Nächten

  • Preis pro Person im Doppelzimmer ​​€ 1.470,00
  • Aufpreis Einzelzimmer ​​€ 175,00, Zahlung vor Ort
  • Transfers zwischen Flughafen Malaga und Bubion können vorbestellt werden. Allerdings ist die späteste Abfahrt von Malaga um 16.00 Uhr und die früheste Abfahrt nach Malaga um 07.00 Uhr.

Reisetermine & Reisepreise

  • 08.07.2017 bis 15.07.2017
     ab € 1.470,00 - Bestätigt
Aussicht Region Guadix
Buena Vista Ritt Tag 7
Buena Vista Ritt Pause für Pferd und Reiter
Buena Vista  Ritt unterwegs auf den Gipfel
Casa La Sevillana
Blick auf das Dorf Poqueira
Blick auf die Ställe
Panorama Sierra Nevada
Buena Vista Ritt Tag 6
Unterwegs zum Penon del Puerto
Puerto del Lobo
Sierra Nevada Gipfel
Sierra Nevada Nordseite
Jahrhunderte alte Reitwege
unterwegs nach Trevelez
Weg nach Berchules

Anschlussprogramme, die wir empfehlen können und gerne für Sie arrangieren: 

  • Mietwagen-Reise Andalusien
  • Verlängerung in Granada
  • Verlängerung an der Costa del Sol
Kontakt Reit-Safari.de

Persönliche Beratung durch Ali A. Selzer

Wir unterbreiten Ihnen gern ein Angebot nach Ihren persönlichen Vorstellungen für Ihre Traum-Reise.

Kurzinformationen

Reisenummer
  • ES-12-RS
Reisetermine
  • lt. Tabelle
Teilnehmerzahl
  • 4 bis 10 Teilnehmer
Unterkünfte
  • Casa La Sevillana
  • La Fragua
  • Hotel Berchules
  • Hotel Valor
  • Berghütte Postero Alto
Reisedauer
  • 8 Tage
Reittage
  • 6 Tage
Reit-Erfahrung
  • Niveau 3 - 4
Sattel & Zäumung
  • Vielseitigkeitssättel
  • Trail-Sättel
  • Unterschiedliche Zäumungen
Pferde
  • Andalusier
  • Andalusier-Kreuzungen
  • Andalusier-Araber
Sprache der Guides
  • englisch
  • spanisch

Highlights der Reise

  • Sierra Nevada
  • spektakuläre Landschaften
  • Bergwelt über 2.000 m
  • ursprüngliches Andalusien

Reiseziele