ReisezielEcuador
  •  Ecuador
    Ecuador

Reiten in Ecuador: Unvergessliche Reiter-Reisen nach Ecuador mit Reit-Safari

Ecuador liegt im Nordwesten von Südamerika und ist in vieler Hinsicht eines der abwechslungsreichsten Länder der Erde. Alexander von Humboldt bemerkte schon vor 200 Jahren, dass die einzige Konstante in der Geographie Ecuadors seine Vielfalt sei. Weil im Verhältnis zur Landesgröße überdurchschnittlich viele Tierarten hier leben, gilt Ecuador als das artenreichste Land der Erde. Die Lage am Äquator gab dem Land seinen Namen und es besteht aus vier sehr unterschiedlichen geographischen Zonen: dem westlichen Küstenbereich am Pazifik (Costa), der zentralen Andenregion mit zwei Gebirgsketten und dem Hochtal (Sierra), dem Amazonas-Tiefland im Osten (Oriente) und den Galápagos-Inseln 1.000 km vor der Küste im Pazifik. Mit 73 Vulkanen hat Ecuador die höchste Vulkandichte weltweit und 17 davon gelten als aktiv. Die meisten der Schichtvulkane sind wunderbar ebenmäßige Kegel und prägen die Silhouette des Land es. Einer der schönsten ist der Chimborazo und mit 6.310 m der höchste freistehende Vulkan der Erde. Quito ist mit 2.800 m über Meereshöhe die höchstgelegene Hauptstadt der Welt und liegt am nördlichen Anfang des Hochtales, das gesäumt von Vulkanen von A. von Humboldt als „Straße der Vulkane“ bezeichnet wurde. Die andine Region ist wegen der Vulkanasche sehr fruchtbar und hier leben etwa 38% der Einwohner des Landes. Das Klima ist feucht und obwohl in Äquatornähe eher kühl wegen der Höhenlage. Auch für Pferdeliebhaber ist Ecuador sehr interessant und sobald man in ländliche Regionen kommt, trifft man auf Gauchos mit ihren Herden. Im täglichen Leben der Bauern spielen Pferde noch heute eine wichtige Rolle und sind für die Arbeit mit Vieh unerlässlich.